Oft steht man vor der Frage, wie man Geld rasch und günstig versenden kann. Im Empfängerland steht möglicherweise kein Girokonto zur Verfügung oder man möchte das Geld dann lieber in bar abheben: Dafür ist eine Geldtransfer – Überweisung mit Western-Union eine gute Möglichkeit!
Western-Union ist weltweit tätig, man kann auch in relativ exotische Länder Geld per Western-Union versenden, insgesamt sind 200 Länder weltweit über Western-Union verbunden, 380.000 Vertriebsstandorte garantieren eine Auszahlungsstelle in der Nähe des jeweiligen Empfängers.
Außerdem wird Western-Union damit, dass das Geld in wenigen Minuten beim Empfänger bereitsteht – ein wohl einzigartiges Angebot, denn eine Banküberweisung würde schon innerhalb Europas mindestens zwei Tage dauern.

Der Service von Western-Union ist zwar einzigartig, aber natürlich nicht umsonst. Die Gebühren sind abhängig von der Höhe des Betrages, der versandt wird, und vom Land, in das das Geld versendet werden soll. Eine Überweisung von € 1.000,- kostet zum Beispiel zum “Standardtarif” € 46,-. Will man Geld auf die Philippinen, in die Türkei oder nach Bosnien-Herzegowina versenden, ist es ein wenig günstiger: Hier schlägt der Versand von € 1.000,- mit € 10,- zu Buche. Zusätzlich ist es möglich, dass durch die Währungskonvertierung Spesen entstehen.

Trotz dieser Gebühren ist Western-Union ein durchaus empfehlenswerter Service, denn, wie schon erwähnt, das Geld steht innerhalb weniger Minuten beim Empfänger zu Verfügung.

Ähnliche Beiträge:

  1. www.Raiffeisenbank.at/Online-Banking und Kreditkarte mit Gebühren
  2. www.Messe-Dortmund.de Westfalenhallen mit Messen, Konzerten und Kongresszentrum
 

Comments are closed.